02.12.2009 | SWS Security GmbH: Insolvenzverfahren eröffnet

Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten – Positive Fortführungsprognose

Berlin, 02.12.2009 Das Insolvenzverfahren des Sicherheitsdienstes SWS Security GmbH mit Sitz in Berlin wurde eröffnet. Zum Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Charlottenburg den bisherigen vorläufigen Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff von der Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff Lautenbach.

„Ich sehe sehr gute Chancen für den Erhalt und die uneingeschränkte Fortführung des Unternehmens“, erklärt Graf Brockdorff. Als vorläufiger Insolvenzverwalter hatte er bereits erste wichtige Ergebnisse erzielen können. Durch intensive Gespräche mit Auftraggebern, Mitarbeitern, Banken und Subunternehmern konnte er erreichen, dass der Geschäftsbetrieb uneingeschränkt weiterlief und die Auftragslage stabil blieb. „Vor allem aber freut es mich, dass wir aufgrund der guten Auftragslage alle Arbeitsplätze erhalten können“, betont Graf Brockdorff.

Das Sicherheitsunternehmen ist im Werk-, Objekt-, Personen-, Veranstaltungs und Transportschutz tätig. Zu seinen Kunden zählen hochrangige Auftraggeber aus dem öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Bereich sowie verschiedene private Unternehmen.

Zur Zeit prüft der Insolvenzverwalter, ob die weitere Restrukturierung der SWS Security GmbH im Rahmen eines Insolvenzplanes sinnvoll ist. Ziel eines solchen Planes ist es, das Unternehmen zu erhalten und fortzuführen. Er ermöglicht den Verfahrensbeteiligten, den Ablauf und den Inhalt des Insolvenzverfahrens ganz oder teilweise abweichend von den Regelungen der Insolvenzordnung bestimmen zu können. Der Plan bietet nahezu jede betriebswirtschaftlich sinnvolle Gestaltungsmöglichkeit.

Die SWS Security GmbH hatte am 22. Oktober 2009 einen Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit stellen müssen.

BBL ist eine auf Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. Als weitere besondere Expertise kommt die Zwangsverwaltung von Immobilien hinzu. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrung in komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Rund 40 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an 29 Standorten überwiegend in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren.

Ansprechpartner:

Micha Guttmann
dictum law communications
Tel: +49 221 379949-50
Mobil: +49 171 5471160

Dr. Constanze Baumgart
dictum law communications
Tel: +49 221 379949-50
Mobil: +49 178 3272040