07.05.2010 | Insolvenzplan zur Beendigung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der HGC Kliniken GmbH angenommen

Der Insolvenzplan zur Beendigung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der HGC Kliniken GmbH, Bad Laasphe, fand die hundertprozentige Zustimmung der Gläubigerversammlung.

Siegen, 07.05.2010: Der Gesellschafter der HGC Kliniken GmbH, die im Dezember 2009 Insolvenzantrag stellte, hatte die BBL Bernsau Brockdorff Lautenbach & Partner, Rechtsanwälte, Frankfurt am Main, beauftragt, ihm in dem Insolvenzverfahren zu begleiten und insbesondere einen Insolvenzplan zu fertigen.

Die HGC Kliniken GmbH betreiben zwei Krankenhäuser bzw. Rehabilitationskliniken, es werden 300 Mitarbeiter beschäftigt. Die HGC Kliniken gehören zu den größeren Rehabilitationseinrichtungen im Wittgensteiner Land.

Die Insolvenzverwalterin führte die HGC Kliniken GmbH fort. BBL hat den Insolvenzplan angefertigt, mit der Insolvenzverwaltung und insbesondere den zahlreichen Gläubigern und dem zuständigen Gericht abgestimmt. Der Insolvenzplan sieht eine einmalige Insolvenzdividende, die in zwei Tranchen ausgezahlt wird, vor. Der Insolvenzplan umfasst weiter den vollständigen Erhalt der HGC Kliniken und aller ihrer Arbeitsplätze. Alle Verbindlichkeiten sind in dem 30-seitigen Plan endgültig geregelt und erfüllt.

Die Gläubiger haben im Erörterungs- und Abstimmungstermin beim Amtsgericht Siegen am 07.05.2010 das von BBL entworfene Konzept gebilligt und den vorgelegten Insolvenzplan einstimmig zugestimmt. Das Amtsgericht hat den Plan in der gleichen Sitzung bestätigt.

Der geschäftsführende Gesellschafter, Herr Dr. Dietmar Herberhold, erklärte: „Mit der Annahme des Insolvenzplans hat der lange Restrukturierungsweg ein gutes Ende gefunden.“

Der mit der Anfertigung des Insolvenzplans beauftragte Rechtsanwalt, Herr Dr. Georg Bernsau, bemerkte: „Die gute Zusammenarbeit zwischen Gesellschafter, Insolvenzverwaltung und BBL war Grundlage für den erfolgreichen Erhalt der HGC Kliniken und ihrer Arbeitsplätze.“

BBL ist eine auf das Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrung im komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Über 40 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an 29 Standorten in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren.

Ansprechpartner:

Uta Christ-Grojan
Zeilweg 42
60439 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 963761-705
E-Mail: uchrist-grojean@bbl-law.de