01.06.2010 | Best Job Personalservice: Gläubigerversammlung am 2.6.2010 am Amtsgericht Dessau-Roßlau

Trotz schlechter Voraussetzungen: Insolvenzverwalter ist teilweise Erhaltung des Geschäftsbetriebs gelungen.

Dessau, 1.6.2010: Am Amtsgericht Dessau-Roßlau findet am 2.6.2010 die Gläubigerversammlung für die Firma Best Job Personalservice GmbH statt. Trotz teils chaotischer Verhältnisse ist dem Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Dr. Christian Heintze von der Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff Lautenbach eine teilweise Rettung des Geschäftsbetriebes gelungen.

Der Geschäftsbetrieb war beim Eintreffen des Insolvenzverwalters Anfang März diesen Jahres bereits in weiten Teilen zusammengebrochen. In einigen Niederlassungen herrschten chaotische Verhältnisse, da führende Mitarbeiter das Unternehmen von einem Tag auf den anderen verlassen hatten. Trotz dieser schwierigen Umstände ist ein Teilerfolg gelungen: die Riegler GmbH aus Leipzig hat bereits zum 1.4.2010 die Niederlassungen in Dessau-Roßlau, Leipzig und Halle/Saale übernommen. Heute werden bereits wieder 40 Mitarbeiter in diesen Niederlassungen beschäftigt.

„Das sind rd. 50% der vormals in diesen Niederlassungen beschäftigten Mitarbeiter. Leider war es nicht möglich, ein solches Ergebnis auch für die größte Niederlassung mit rd. 250 Arbeitnehmern in Kassel zu erreichen. Diese Niederlassung musste geschlossen werden.“ erläuterte Dr. Heintze. Die vom Insolvenzverwalter mit verschiedenen Interessenten für diesen Standort geführten Verhandlungen sind gescheitert. In Kassel hatten führende Mitarbeiter unmittelbar vor dem Insolvenzantrag zu einem Konkurrenzunternehmen gewechselt und damit einen Neuanfang verhindert.

Die juristische Aufarbeitung dieser und anderer Vorgänge hat begonnen. Die ersten Prozesse sind bereits anhängig, um eine Verjährung von Ansprüchen zu verhindern. Die Aufarbeitung wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. „Es sind eine Vielzahl möglicher Ansprüche zu verfolgen. Das Ergebnis kommt den rd. 300 Gläubigern des Insolvenzverfahrens zugute.“ so Dr. Heintze weiter.

BBL ist eine auf Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. Als weitere besondere Expertise kommt die Zwangsverwaltung von Immobilien hinzu. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrung in komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Über 40 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an 29 Standorten in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren in Deutschland und London.

Ansprechpartner:

Dr. Christian Heintze, LL.M.
Tel: +49 340 850769-7
E-Mail: dessau-rosslau@bbl-law.de