02.07.2013 | Erfolgreicher Abschluss: Secur-Immobilien verkauft

Insolvenzverwalter der Secur-Gruppe gelingt nach aufwendigem Bieterprozess Verkauf als Paket – Käufer plant Weiterentwicklung der Immobilien – Mietverträge laufen weiter

Frankfurt, 02.07.2013: Der Insolvenzverwalter der insolventen Secur-Gruppe hat die Immobilien der Gruppe geschlossen als Paket verkauft. Als Käufer konnte Rechtsanwalt Dr. Georg Bernsau von BBL Bernsau Brockdorff Insolvenz- und Zwangsverwalter GbR einen internationalen Fonds gewinnen.

„Wir sind überaus zufrieden mit dem Ergebnis. Der neue Investor plant, die Standorte weiterzuentwickeln und zu modernisieren“, so Insolvenzverwalter Bernsau. Die Secur-Gruppe besteht aus einer Verwaltungs GmbH und acht Immobilien KGs, die Einkaufspassagen und -center in verschiedenen Städten betreiben. Die Einkaufszentren selbst stammen aus den achtziger Jahren und sind überwiegend voll vermietet. Für die Mieter ändert sich vorerst nichts: „Die Mietverträge laufen weiter.“

Um geeignete Investoren für die Immobilien zu finden, führte BBL einen umfangreichen Bieterprozess auf internationaler Ebene durch. Dies geschah in enger Abstimmung mit der finanzierenden Bank. „Der Verkauf des Immobilien-Portfolios gestaltete sich als anspruchsvolle Immobilien-Transaktion mit vielen internationalen Aspekten“, so Bernsau. „Unter anderem galt es, sehr komplexe steuerrechtliche Fragen zu klären.“ Die Vertragsverhandlungen sowie die Ausarbeitung der Verträge lagen bei BBL in den Händen der Rechtsanwälte Harald C. Knittel und Roland Spitzer.

Ursprünglich waren die Einkaufszentren der Secur-Gruppe (siehe auch Übersicht am Ende der Pressemitteilung) als geschlossene Immobilienfonds konzipiert, später übernahmen andere, insbesondere ausländische Investoren Anteile. Im Oktober 2010 hatte die Gruppe beim Amtsgericht Wiesbaden Insolvenzantrag gestellt. In der gesamten Zeit des Insolvenzverfahrens stellte BBL jeweils vor Ort die Aufrechterhaltung der ordnungsgemäßen Verwaltung der über das ganze Bundesgebiet verteilten Immobilien sicher.

BBL ist eine auf Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. Als weitere besondere Expertise kommt die Zwangsverwaltung von Immobilien hinzu. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrung in komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Rund 50 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an mehr als 30 Standorten, überwiegend in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren.

Weitere Informationen: www.bbl-law.de

Ansprechpartner für die Medien:
Micha Guttmann
dictum law communications
Tel: +49 221 3976066-0
Mobil: +49 171 5471160

Dr. Constanze Baumgart
dictum law communications
Tel: +49 221 3976066-0
Mobil: +49 178 3272040

Verfahren:

  • Obermarkt-Passage in Minden, G. Wolf GmbH & Co., Immobilien Anlage KG
  • Fachmarkt-Zentrum in Rheine, G. Wolf GmbH & Co., Immobilien Anlage KG
  • Einkaufszentrum in Radevormwald, City Fonds 9 G. Wolf GmbH & Co. Immobilien Anlage KG
  • ITG Immobilien-Treuhand-GmbH & Co. Geschäftshaus Kennedy-Brücke Bonn KG
  • ITG Immobilien-Treuhand-GmbH & Co., Möbel-Center in Nürnberg, Schönseer Straße Immobilien Anlage KG
  • City Fonds 18 in Buchholz (Nordheide), G. Wolf GmbH & Co., Immobilien Anlage KG
  • Marktpassage in Bielefeld, G. Wolf GmbH & Co. Immobilien Anlage KG
  • Einkaufszentrum in Konstanz, City Fonds 11, G. Wolf GmbH & Co., Immobilien Anlage KG
  • Secur Verwaltungs GmbH