09.01.2014 | BBL begleitet italienisches Vergleichsverfahren der AE Photonics Italia s.r.l.

Dresden, 09.01.2014 Rechtsanwalt Dr. Christian Heintze von BBL Bernsau Brockdorff hat im Rahmen des von ihm betreuten Insolvenzverfahrens über das Vermögen der AE Photonics GmbH (Amtsgericht Dresden, Az: 560 IN 254/13) ein so genanntes präventives Vergleichsverfahren („concordato preventivo“) für die italienische Tochtergesellschaft AE Photonics Italia s.r.l. eingeleitet.

Die AE Photonics GmbH verfügt über Beteiligungen an fünf italienischen Solarkraftwerken, die überwiegend in der AE Photonics Italia s.r.l. gebündelt werden. Dr. Heintze wurde Anfang Oktober 2013 zum Geschäftsführer der italienischen Tochtergesellschaften bestellt. Die unverzüglich eingeleitete Überprüfung der Vermögenslage der AE Photonics Italia s.r.l. hat ergeben, dass eine außergerichtliche Sanierung der Gesellschaft unter den gegebenen Umständen nicht mehr möglich ist. Daher hat Dr. Heintze als Geschäftsführer der AE Photonics Italia s.r.l. am 30. Dezember 2013 beim Landgericht Bozen einen Antrag auf Eröffnung des präventiven Vergleichsverfahrens eingeleitet. Die Prüfung der Antragsunterlagen durch das Gericht dauert derzeit noch an.

„Das Verfahren des ‚concordato preventivo‘ ermöglicht es, die Vermögensverhältnisse der italienischen Tochtergesellschaft wieder zu ordnen und den bereits begonnenen M&A-Prozess für die Solaranlagen fortzusetzen. Alternativ können aber auch die Chancen einer längerfristigen Fortführung des Geschäftsbetriebes eingehend geprüft werden. Dadurch könnte auch der Weg für den Einstieg eines Investors geebnet werden“, erläutert Dr. Heintze. Die Entscheidungen und Vorlagen hierzu sind innerhalb der gerichtlich zu bestimmenden Frist vorzulegen. Dr. Heintze wird sich dabei intensiv mit den Hauptgläubigern abstimmen. Ausgelöst wurde die Schieflage der AE Photonics Italia s.r.l. unter anderem durch den Zusammenbruch des Solarmarktes in ganz Europa und ausstehenden Forderungen in Millionenhöhe.

In Fragen des italienischen Steuer- und Insolvenzrechts wird Dr. Heintze von Dr. Peter Karl Plattner und Dr. Massimo Petrucci (beide Bureau Plattner, www.bureauplattner.com) und den Rechtsanwälten Avv. Chiara Fiorini und Alessandro Honert (beide Derra, Meyer & Partner Bologna, www.derra.it) unterstützt. Die betriebswirtschaftliche Planung wird durch Christian Schäfer (SHP Unternehmensberatung GmbH, www.shp-unternehmensberatung.com) gesteuert.

BBL ist eine auf Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. Als weitere besondere Expertise kommt die Zwangsverwaltung von Immobilien hinzu. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrung in komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Rund 50 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an mehr als 30 Standorten, überwiegend in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren.

Weitere Informationen: www.bbl-law.de

Ansprechpartner für die Medien:
Micha Guttmann
dictum law communications
Tel: +49 221 3976066-0
Mobil: +49 171 5471160

Dr. Constanze Baumgart
dictum law communications
Tel: +49 221 3976066-0
Mobil: +49 178 3272040