06.01.2015 | Bender-Ferndorf: Nach Insolvenzantrag Chancen auf Neustart

Insolvenzverwalter sieht sehr gute Perspektiven auf Fortführung des Unternehmens – Alle Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben – Löhne und Gehälter bis März gesichert

Hennef, 06. Januar 2015. Die Kreuztaler Bender-Ferndorf Rohr GmbH hatte im Dezember 2014 Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Der vorläufige Insolvenzverwalter Andreas Pantlen von der bundesweit tätigen Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff ist optimistisch, dass es für den Spezialhersteller von Spiralnahtrohren eine Zukunft gibt.

„Unser Ziel ist die Fortführung des Traditionsunternehmens und der Erhalt aller Arbeitsplätze“, erklärt Pantlen, „und wir sind zuversichtlich, dass das gelingen wird.“ Es gebe bereits potentielle Investoren, die Interesse signalisiert hätten, so Pantlen weiter. Auch könne das Unternehmen im Laufe der nächsten Monate mit neuen Aufträgen rechnen.

Der Insolvenzverwalter wird bereits in der nächsten Woche den Verkaufsprozess einleiten. Er plant, bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. März 2015 einen geeigneten Investor gefunden zu haben. „Bender-Ferndorf ist ein renommiertes Unternehmen mit hervorragenden Produkten und sehr motivierten Mitarbeitern“, so Pantlen. Für diese sind bis März Löhne und Gehälter gesichert.

Die Bender-Ferndorf Rohr GmbH ist eines der ältesten Unternehmen im Siegerländer Kreuztal. Seit rund 90 Jahren stellt der Betrieb dort Stahlrohre her. Starke außereuropäische Konkurrenz und eine Kapitalschwäche, die durch branchenspezifische hohe Vormaterialkosten verursacht wurde, hatten das Unternehmen in eine wirtschaftliche Schieflage gebracht.

BBL ist eine auf Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. Als weitere besondere Expertise kommt die Zwangsverwaltung von Immobilien hinzu. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrung in komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Rund 50 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an mehr als 30 Standorten, überwiegend in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren.

Weitere Informationen: www.bbl-law.de

Ansprechpartner für die Medien:
Micha Guttmann
dictum law communications
Tel: +49 221 3976066-0
Mobil: +49 171 5471160

Dr. Constanze Baumgart
dictum law communications
Tel: +49 221 3976066-0
Mobil: +49 178 3272040