11.09.2015 | Traditionsunternehmen Maria Soell Gruppe neu aufgestellt

Steinmeier: „Nehmen Kurs auf 100jähriges Firmenjubiläum“ – Elsässer: „Nahezu idealtypisches Sanierungsverfahren“ – Insolvenzverfahren aufgehoben

Nidda/Friedberg, 11. September 2015. Das Amtsgericht Friedberg hat das Insolvenzplanverfahren für die Maria Soell GmbH, Nidda sowie deren Tochtergesellschaft Maria Soell High Technology Films GmbH aufgehoben.

„Neu aufgestellt werden wir konsequent unsere Produktqualität und Dienstleistungen weiter entwickeln. Als Unternehmen mit langer Geschichte freuen wir uns, Kurs auf unser 100-jähriges Firmenjubiläum in sieben Jahren nehmen zu können. Mein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern der Maria Soell, die in den vergangenen Monaten erhebliches geleistet haben“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Stefan Steinmeier.

Maria Soell veredelt seit 1922 Paper sowie Folien und bietet individuelle Lösungen bei Flexiblen Verpackungen oder Trennpapieren für Produkte des täglichen Bedarfs. Zielgruppen sind unter anderen Hersteller von hochwertigen Konsumgütern und Lebensmitteln, Zulieferer für die Bauwirtschaft oder industrielle Anwendungen. Die Maria Soell GmbH und das Folien produzierende Tochterunternehmen Maria Soell High Technology Films GmbH beschäftigen am Standort Nidda derzeit 140 Mitarbeiter und erwirtschafteten zuletzt einen Jahresumsatz von rund 33 Millionen Euro.

„Der Familienunternehmer Stefan Steinmeier bleibt Gesellschafter und kann sein Unternehmen weiter führen, was bei derartigen Verfahren nicht immer üblich ist“, betont Sanierungsgeschäftsführer Andreas Elsäßer von Schultze & Braun. „Wir haben hier nahezu idealtypisch in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern ein Konzept entwickelt, das dem Unternehmen alle Chancen einräumt, sich weiterhin am Markt durchzusetzen. Gegenüber den Gläubigern waren wir immer transparent und konnten so gemeinsam mit ihnen die notwendigen Schritte gehen.“

Dr. Georg Bernsau von der Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff Insolvenz- und Zwangsverwalter GbR, seit Mai 2015 Sachwalter des Unternehmens, kommentiert: „Erstmals haben wir im Gerichtsbezirk Friedberg ein Unternehmen mittels Insolvenzplanverfahren saniert. Das einstimmige Votum der Gläubiger für den Sanierungsplan zeigt, dass diese Verfahrensart auch für die Gläubiger von Vorteil ist.“

Das Team, das die Sanierung verantwortete, bestand aus der Geschäftsführung der Maria Soell GmbH, dem Sanierungsgeschäftsführer Andreas Elsäßer sowie dem Team von Schultze & Braun, dem Unternehmensberater Dr. Volkhard Emmrich von Dr. Wieselhuber & Partner und dem gerichtlich bestellten Sachwalter Dr. Georg Bernsau.

Ansprechpartner für die Medien:
thomas SCHULZ
tsc.komm | Köln
mobil: +49 171 86 86 482
mail: tsc@tsc-komm.de

Sabine Steinmeier
Maria Soell GmbH
Fon: +49 6043 809-146
Mail: sabine.steinmeier@mariasoell.de