08.10.2015 | Stührk Delikatessen: Gericht bewilligt Insolvenz in Eigenverwaltung

Geschäftsbetrieb läuft uneingeschränkt weiter – Lieferanten halten dem Unternehmen die Treue – Stührk soll nachhaltig saniert werden

Marne, 08.10.2015. Die Stührk Delikatessen Import GmbH & Co. KG hat beim Amtsgericht Meldorf Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Das Gericht kam dem nach und setzte den Fachanwalt für Insolvenzrecht Nicolas F. Grimm aus der in Schleswig-Holstein ansässigen Wirtschaftskanzlei Ehler, Ermer & Partner zum vorläufigen Sachwalter ein. Rechtsanwalt Justus von Buchwaldt, Gründungspartner der bundesweit tätigen Insolvenzverwalterkanzlei BBL Bernsau Brockdorff, wird als Sanierungsgeschäftsführer die rechtlichen Aspekte des Verfahrens umsetzen.

Einem Verfahren in Eigenverwaltung stimmt das Gericht nur dann zu, wenn das Unternehmen realistische Chancen auf eine nachhaltige Sanierung hat. Die Eigenverwaltung ermöglicht es der Stührk-Geschäftsführung, den Restrukturierungsprozess – begleitet von einem Sachwalter – eigenständig durchzuführen.

Wichtig ist dabei die Zustimmung der Gläubiger. „Die Gläubiger stehen hinter dem Verfahren“, betont Grimm. „Der vorläufige Gläubigerausschuss hat der Insolvenz in Eigenverwaltung zugestimmt.“

Die Geschäftsführung des Feinkostgroßhändlers beginnt jetzt umgehend mit der Ausarbeitung eines Insolvenzplanes. „Ziel ist der Erhalt und die nachhaltige Sanierung von Stührk“, erklärt von Buchwaldt. Wichtig sei hierfür zunächst, die Listung des Unternehmens bei den Kunden, vor allem auch den Supermärkten, zu erhalten. „Ich bin optimistisch, dass uns dies gelingt. Die Beziehungen zu unseren Lieferanten sind intakt: Die Lieferanten halten Stührk die Treue.“

Das Traditionsunternehmen, das seit über 100 Jahren am Standort Marne in Schleswig-Holstein tätig ist, war in dem stark umkämpften Lebensmittel- und Feinkostmarkt in wirtschaftliche Schieflage geraten. Es stellte am 05. Oktober 2015 Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung.

Über die Stührk Delikatessen Import GmbH & Co. KG
Das 1898 gegründete Unternehmen mit Sitz in Marne ist Importeur von Schalen-, Krustentier- und Räucherfisch-Spezialitäten aus aller Welt sowie einer Auswahl vegetarischer Feinkosterzeugnisse. Das Unternehmen ist außerdem einer der führenden Kaviarproduzenten in Europa. Der in Handarbeit veredelte Räucherlachs wurde bereits mehrfach prämiert.

Über BBL
BBL ist eine auf Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. Als weitere besondere Expertise kommt die Zwangsverwaltung von Immobilien hinzu. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrung in komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Rund 50 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an mehr als 30 Standorten, überwiegend in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren.
Weitere Informationen: www.bbl-law.de

Über Ehler Ermer & Partner
Die Kanzlei Ehler Ermer & Partner ist eine multidisziplinäre Wirtschaftskanzlei mit den Schwerpunkten Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung, Insolvenzverwaltung sowie Restrukturierungsberatung. Neben den 18 Partnern sind rund 150 weitere Mitarbeiter an fünf Standorten in Schleswig-Holstein tätig.
Weitere Informationen: www.eep.info

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. Constanze Baumgart
Guttmann Law Communications
Tel: +49 221 3596405
Mail: cb@guttmann.legal

Micha Guttmann
Guttmann Law Communications
Tel: +49 221 3596405
Mail: mg@guttmann.legal