19.01.2017 | Insolvenzplan Schuke Orgelbau einstimmig angenommen

Potsdam, 19.01.2017. Heute hat vor dem Amtsgericht Potsdam der Erörterungs- und Abstimmungstermin unter Leitung des Richters am Amtsgericht Dr. Thorsten Graeber stattgefunden. Der von der Alexander Schuke Potsdam – Orgelbau GmbH mit Unterstützung des Wirtschaftsprüfers Guido Koch der Schultze & Braun GmbH vorgelegte Insolvenzplan wurde einstimmig angenommen. „Wir sind über dieses eindeutige Ergebnis sehr froh und werden unser Traditionsunternehmen in bewährter Form fortführen können. Wir bedanken uns für die kompetente Unterstützung durch das Team von Schultze & Braun und das Insolvenzverwalterbüro“, freut sich Matthias Schuke. Sobald das Gericht den Plan bestätigt hat und einige Formalien erledigt sind, wird das Insolvenzverfahren selbst alsbald aufgehoben werden können. „Dieses sehr erfreuliche Ergebnis kann sich sehen lassen, insbesondere weil die Gläubiger eine Quote in Höhe von 100 % erhalten. Das heißt, alle bekommen ihr Geld vollständig zurück. Ich gehe davon aus, dass ich die Gelder sehr kurzfristig an die Gläubiger auszahlen kann“, so der in dem Verfahren bestellte Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff aus dem Büro BBL Bernsau Brockdorff & Partner in Potsdam.

Kontakt für die Medien:
Dr. Ralf Beke-Bramkamp
plan B communication
Tel. +49 331 887 60 30
rbb@planbcom.de