Dr. Alexander Höpfner

Dr. Alexander Höpfner

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht

Zeilweg 42
60439 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 963761-130
Fax: +49 69 963761-145
E-Mail: frankfurt@bbl-law.de

Weitere Standorte:

Heppenheim, Mannheim

V-Card speichern

Sprachen

Deutsch
Englisch

Vita

Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main und Mainz;

Referendariat beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main

1996 Promotion zum Dr. jur.

seit 1996 Zulassung als Rechtsanwalt

seit 2001 Bestellung zum Insolvenzverwalter durch die Amtsgerichte Darmstadt, Mannheim und Heidelberg

1996 – 2002 Rechtsanwalt bei einer auch auf das Konkurs-/Insolvenzrecht spezialisierten Sozietät

seit Juni 2002 Fachanwalt für Insolvenzrecht

2003-2009 Gründungspartner der auf das Insolvenzrecht spezialisierten Kanzlei B&L Bernsau & Lautenbach

2009 Gründungspartner der Sozietät BBL Bernsau Brockdorff

Referenzen

SC Service Concept GmbH

Hofferbert Kunststofftechnik GmbH

Ernst Horn GmbH

Spielbetriebs GmbH SG Leutershausen

mehr …
ottodruck medien design GmbH & Co. KG

e-uno Schelkes & Schelkes GmbH

Hotel im Drachenland GmbH

Strecker Getränke Holding GmbH & Co. KG

Autohaus Koch GmbH & Co. KG

Bär GmbH

Veröffentlichungen

Höpfner, Aktuelle Rechtsprechung zur Bestellung juristischer Personen zum Insolvenzverwalter, in: Betriebs-Berater 2016, Heft 18, Seite 1034 ff.

Bork/Hölzle, Handbuch Insolvenzrecht, Kapitel 7, Abwicklung der Vertragsverhältnisse, Co-Autor, RWS Verlag 1. Auflage 2014

Wirksamkeit der Verfügungen eines vom Insolvenzschuldner eingesetzten und nach Verfahrenseröffnung angewiesenen Treuhänders; BGH vom 12.07.2012, AZ: IX ZR 213/11, EWiR 22/2012, Seite 731

mehr …
Schneider/Höpfner, Die Sanierung von Konzernen durch Eigenverwaltung und Insolvenzplan, in: Betriebs-Berater 2012, Heft 2, Seite 87 ff.

Zur Haftung des Gläubigerausschusses wegen unzureichender Überwachung des Insolvenzverwalters (hier: Geldtransfer zwischen verschiedenen Konten); OLG Celle vom 3. 6. 2010, AZ: 16 U 135/09, EWiR 21/2010, Seite 723

Ausübung des Insolvenzanfechtungsrechts durch konkludente Willensäußerung; BGH vom 21.02.2008, AZ: IX ZR 209/06, EWiR 19/2008, Seite 601

Kein Wegfall von Ansprüchen aus harter Patronatserklärung mit Insolvenz des Berechtigten (‚Tennislegende‘); OLG München vom 23. 8. 2007, AZ: 19 U 1887/04, EWiR 5/2008 Seite 147

Wirksame Zustellung einer Kaduzierungserklärung für gelöschte GmbH an den Verwahrer der Bücher; OLG Jena vom 08.06.2007, AZ 6 U 311/07, EWiR 1/2008, Seite 15

Haftung der Gesellschafter einer „Aschenputtel-BQG“ wegen existenzvernichtenden Eingriffs bei fehlender Absicherung der Remanenzkosten; OLG Düsseldorf vom 26.10.2006, AZ: I-6 U 248/05, EWiR 6/2007, Seite 183

Insolvenzfestigkeit einer aufschiebend bedingten Verfügung, BGH, Urteil vom 17.11.2005, AZ: IX ZR 162/04, NZI 1/2006, Seite 229

Zugehörigkeit eines unter Vorbehalt stehenden unwiderruflichen Bezugsrechts des Arbeitnehmers zur Insolvenzmasse, OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 12.05.2005, AZ: 3 U 21/04, EWiR 3/2006, Seite 81

Ausschluss der Berufung einer Bank auf Unkenntnis der Begünstigungsabsicht nach Zahlungseinstellung bei Ablehnung einer Krediterhöhung nach Pfändungen, BGH, Urteil vom 13.01.2005, AZ: IX ZR 457/00, EWiR 18/2005, Seite 713 ff.

Gleicher Erschwerniszuschlag für vorläufigen Insolvenzverwalter wie für Insolvenzverwalter bei Tätigkeit gleichen Umfangs, LG Traunstein, Urteil vom 13.04.2004, AZ: 4 T 3690/03, EWiR 4/2005, Seite 185 ff.

Kein Anspruch des Insolvenzverwalters auf Stammeinlage nach Einzahlung auf debitorisches Konto der GmbH, Verrechnung und Anfechtung, OLG Hamm, Urteil vom 14.01.2004, AZ: 8 U 32/03, EWiR 1/2005, Seite 23 ff.

Keine Insolvenzfestigkeit von Konzernverrechnungsklauseln, BGH, Urteil vom 15.07.2004, AZ: IX ZR 224/03, NZI 10/2004, Seite 585

Inkongruenz der Erfüllung eines fälligen Bürgschaftsanspruchs bei Mitursächlichkeit einer nicht berechtigten Kontosperre, BGH, Urteil vom 18.12.2003, AZ: IX ZR 9/03, EWiR 17/2004, Seite 867 ff.

Keine Anfechtbarkeit nach § 30 Nr. 2 KO gegenüber Gläubiger bei Befriedigung fremder Schuld durch Gemeinschuldner, BGH, Urteil vom 05.02.2004, AZ: IX ZR 473/00, EWiR 15/2004, Seite 771 ff.

Absonderungsrecht nach Pfändung künftiger Forderungen erst mit deren Entstehen, OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 08.05.2002, AZ: 7 U 66/01, EWiR 13/2003, Seite 647 ff.

Bork/Koschmieder, Fachanwaltsbuch Insolvenzrecht Teil 7, Abwicklung der Vertragsverhältnisse, Co-Autor, RWS Verlag 2004

Handbuch der übertragenden Sanierung, Co-Autor, Luchterhand Verlag 2002

Möglichkeiten des Insolvenzverwalters zur Rückgängigmachung oder wirtschaftlichen Kompensation der Freigabe, ZIP 35/2000, Seite 1517 ff.

Umfassende Verfahrensunterbrechung durch Konkurseröffnung bei einheitlichem Rückgewähranspruch, BGH, Urteil vom 09.12.1999, AZ: IX ZR 102/97, EWiR 23/2000, Seite 1089 ff.

Der Nachweis des Versicherungsfalls, Autor, Verlag Peter Lang 1996

Mitgliedschaften

Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein

Arbeitskreis InsO Rhein-Main

Förderverein des ZIS e.V. (Verein zur Förderung des Zentrums für Insolvenz und Sanierung an der Universität Mannheim)