15.04.2013 | 14. Jahreskongress Insolvenzrecht des Bankers Campus in Kooperation mit BBL Bernsau Brockdorff & Partner am 30./31. Mai 2013 in Potsdam

Der Kongress richtet sich übergreifend an die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe, Volks- und Raiffeisenbanken, Privatbanken und Kreditversicherer sowie an Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter und an Vertreter von Kommunen und Behörden. Namhafte Referenten aus Rechtsprechung und Praxis tragen zu aktuellen Entwicklungen im Insolvenzrecht vor.

Darüber hinaus bietet die Tagung ein offenes Forum, das dem übergreifenden Erfahrungsaustausch und der aktuellen Fachinformation der mit dem Insolvenzrecht befassten Berufsgruppen in der Kreditwirtschaft, in der Rechtsanwaltschaft und in der Verwaltung dient.

Das Programm ist zur Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung i. S. v. § 15 FAO geeignet.

Schwerpunkte der diesjährigen Tagung bilden Vorträge zur aktuellen Rechtsprechung im Anfechtungsrecht, Insolvenzrecht und in der Zwangsverwaltung. Es werden die Auswirkungen des ESUG auf Berater, Insolvenzverwalter, Gläubiger und Unternehmen sowie die Reform der Konzerninsolvenz thematisiert.

[Flyer und Anmeldeformular im PDF-Format]

Eine Online-Kursbuchung ist über die Seiten des Bankers Campus möglich: [Zur Online Buchung]

Weitere Details sowie ein ausführliches Programm finden Sie auch auf der Seite des Ostdeutschen Sparkassenverbandes unter www.bankerscampus.de