BBL berät Erwerber beim Kauf Deutschlands größter Reformhauskette

Die VITA SINN GmbH hat mit Wirkung zum 01.02.2010 Deutschlands größte Reformhauskette im Rahmen eines Asset-Deals aus dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der Vitalia Reformhaus GmbH erworben. Dabei umfasste der Erwerb seitens der VITA SINN GmbH 80 Filialen, 533 Mitarbeiter sowie die dazugehörigen Markenrechte. Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Vitalia Reformhaus GmbH wurde zum 01.01.2010 eröffnet. Die VITA SINN GmbH hat sich im Rahmen des von dem Insolvenzverwalter noch vor Insolvenzeröffnung aufgesetzten Bieterprozesses durchgesetzt und den Zuschlag erhalten. Die VITA SINN GmbH wurde vertreten von Rechtsanwalt Dr. Alexander Höpfner (Partner) und Rechtsanwalt Steffen Schneider von BBL Bernsau Brockdorff Lautenbach Rechtsanwälte, Zeilweg 42, 60439 Frankfurt am Main.