Vortragsveranstaltung am 9. März 2010 in Berlin

Sie wollen in der Krise investieren und günstig Betriebe/ Betriebsteile kaufen, ggf. aus einer Insolvenz, oder Ihr Unternehmen umstrukturieren? Dann empfiehlt es sich die rechtlichen Möglichkeiten und Fallstricke zu kennen!

Nutzen Sie insbesondere arbeitsmarktpolitische Instrumente, wie z.B. von der Bundesagentur für Arbeit geförderte Transfergesellschaften, die Kündigungsrechtsstreite vermeiden, weil die Mitarbeiter durch dreiseitige Verträge aus dem Unternehmen ausscheiden und in die Transfergesellschaft übergehen. Bei Umstrukturierung von Unternehmen ist neben der richtigen Strategie auch arbeitsrechtliches Fachwissen entscheidend. Hierbei sind insb. die Grundfragen des Betriebsübergangs bei Kauf oder Veräußerung von Betrieben/ Betriebsteilen von Bedeutung, wie auch die Voraussetzung einer betriebsbedingten Kündigung, die Verhandlung von Sozialplänen/ Interessenausgleich mit Betriebsräten. Schließlich ist zu bedenken, inwieweit eine Insolvenzdrohung hilfreich sein kann, oder die Umstrukturierung für einen Ausstieg aus dem Tarifvertrag oder neue Arbeitsbedingungen genutzt werden kann.

Im Rahmen des Seminars werden in diesem Zusammenhang u.a. folgende Themen erörtert:

  • Einsatz von Transfergesellschaften (Grundzüge, Finanzierung und Vertragsgestaltung)
  • Umstrukturierung und betriebsbedingte Kündigung
  • Interessenausgleich und Sozialplan
  • Grundfragen des Betriebsübergangs gem. § 613 a BGB (Kauf oder Verkauf)
  • Chance gezielte Insolvenzdrohung/Geschäftsführerhaftung
  • Vermeidung von Schäden bei Insolvenz des Geschäftspartners
  • Kauf von Unternehmen/Unternehmensteilen aus der Insolvenz (Chancen/Risiken)
  • Fallstudie: Erfahrungsbericht einer erfolgreichen Umstrukturierung


Referenten:


Datum:
Dienstag, 09. März 2010
Ort: FPS Rechtsanwälte & Notare, Kurfürstendamm 220, 10719 Berlin
Zeit: 16:00 bis 19:00 Uhr
Kosten:

  • media.net-Mitgliedersunternehmen kostenlos
  • Nicht Mitglieder 30,00 Euro (bar gegen Quittung)


Anmeldung:
Faxantwort_100309.pdf