Die Albatros Skyworld GmbH stellt Insolvenzantrag

Geschäftsbetrieb soll aufrecht erhalten werden

Hartenholm/ Hamburg, 18.10.2010: Die Albatros Skyworld GmbH mit Sitz in Hartenholm hat Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Norderstedt Rechtsanwalt Justus von Buchwaldt, LL.M., Partner der Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff.

Die Albatros Skyworld GmbH unterhält am Sitz des Unternehmens in Hartenholm eine über die Grenzen hinaus bekannte Fallschirmsprungschule. Daneben betreibt die Schuldnerin einen Internet-Shop und handelt mit Zubehör und Ausrüstungsgegenständen für die Springerszene.

Saisonbedingt wird in den Monaten Oktober 2010 bis April 2011 der Sprungbetrieb eingestellt. Von Buchwaldt zeigte sich allerdings optimistisch, dass eine Sanierung des Geschäftsbetriebes möglich sein wird. „Es wird jetzt im Wesentlichen darauf ankommen, kurz- und mittelfristig die richtigen Entscheidungen zur nachhaltigen Fortführbarkeit des Geschäftsbetriebes zu treffen.“

Von Buchwaldt zeigte sich darüber hinaus sehr erfreut, dass verschiedene Investoren bereits angefragt haben, um sich finanziell am schuldnerischen Geschäftsbetrieb zu beteiligen. „Ich bin daher vorsichtig optimistisch, dass wir den Sprungbetrieb der Schuldnerin im Frühjahr nächsten Jahres unter Hinzunahme eines Investors wieder aufnehmen können.“

BBL ist eine auf Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. Als weitere besondere Expertise kommt die Zwangsverwaltung von Immobilien hinzu. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrungen in komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Rund 40 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an mehr als 30 Standorten, überwiegend in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren.

Ansprechpartner:

RA Justus von Buchwaldt
Tel: +49 40 3037368-0
E-Mail: hamburg@bbl-law.de