Sanierung BINZ Ilmenau kommt voran

Ilmenau, 11.07.2012:  Der thüringische Sonderfahrzeugbauer BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH in Ilmenau verstärkt die Geschäftsführung mit einem erfahrenen Spezialisten für Sanierungen. Das und eine starke vorläufige Insolvenzverwaltung sollen das Unternehmen schnell wieder in positive Zahlen führen, so der vorläufige Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff, Partner der BBL Insolvenz- und Zwangsverwalter GbR.

Mit Burkhard Jung sei ein sanierungserfahrener Experte an die Spitze des Unternehmens gekommen, der die Restrukturierung anpacken und die Massekreditgeber zur Finanzierung der vorliegenden Aufträge gewinnen könne, so Brockdorff weiter.

„Durch neue Finanzmittel gelingt es, die laufenden Aufträge vorzufinanzieren und die Kunden fristgemäß beliefern zu können. Hier stehen wir in der Pflicht. Mit einer gesicherten Finanzierung können wir mit Hochdruck an unseren Produkten arbeiten. Das können wir am besten“, sagt Burkhard Jung.

Bis Ende Juli läuft die Frist für den vorläufigen Insolvenzzeitraum. Bis dahin will Burkhard Jung wichtige Weichen zur Restrukturierung gestellt haben.

Sanieren heißt, alle Produkte und Prozesse so auf den Prüfstand zu stellen, dass sie den Anforderungen des Marktes standhalten und im besten Falle auch den Markt gestalten. Die Voraussetzungen dafür sind bei BINZ in Ilmenau hervorragend. Zu den größten Herausforderungen zählt jedoch die Anpassung des Personals an die realistische Fertigungsstruktur. In dieser Frage sind sich Betriebsrat und Geschäftsführung einig und verhandeln konstruktiv über geeignete Lösungen. „Wir müssen uns auch solchen Aufgaben stellen, da die Chancen für unsere Rettung auf dem Tisch liegen“, so der Betriebsratsvorsitzende Henri Möller, „dabei nutzen wir das volle Programm der hierzulande verfügbaren sozialverträglichen Lösungen. Wenn es weitergehen wird – und davon gehen wir hier alle aus -, kommen wir nicht um diese Einschnitte herum.“

Das umfassend zertifizierte Unternehmen ist wichtiger Marktteilnehmer im Bereich von Ambulanzen, Polizeieinsatzwagen, Einsatzleitwagen, mobilen Hospitälern und gehört mit seiner Produktpalette zu den führenden Sonderfahrzeugbauern.

Für weiterführende Fragen steht Ihnen Christian Graf Brockdorff zur Verfügung unter Tel.: +49 331 29800-17, Fax: +49 331 29800-99 oder unter E-Mail: presse@bbl-law.de.