TECTUM Group: Entscheidender Schritt im Sanierungsverfahren

Geschäftsführung reicht bei Gericht alle Insolvenzpläne ein – Gericht stimmt Eigenverwaltung zu – Abschluss des Verfahrens für Ende April 2013 geplant – Auftragslage entwickelt sich positiv

Gelsenkirchen, 18.03.2013: Die TECTUM Group hat im Sanierungsverfahren einen weiteren entscheidenden Schritt voran getan: Nachdem die Geschäftsführung alle Insolvenzpläne eingereicht hat, hat das Gericht jetzt das gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzverfahren eröffnet und mit Zustimmung der Gläubiger auch weiterhin die Eigenverwaltung zugelassen.

Somit kann die Geschäftsführung das Sanierungsverfahren in eigener Verantwortung weiter fortführen und wahrscheinlich Ende April 2013 abschließen. Die eingereichten Insolvenzpläne sichern die erfolgreiche Weiterführung und Sanierung des Unternehmens und beenden mit Zustimmung der Gläubiger das gesamte Verfahren. Deutliche Signale der Gläubiger weisen bereits jetzt auf diese Zustimmung hin.

„Die Auftragslage von TECTUM entwickelt sich sehr positiv“, beschreibt CFO Dr. Matthias Eickhoff die aktuelle Situation. Einige Bestandskunden hätten bereits ihr Auftragsvolumen erhöht. „Nach Abschluss des Insolvenzverfahrens werden wir darüber hinaus mit mehreren Neukunden an den Start gehen können“, so CEO Andreas Alex. Dieser Verfahrensabschluss könnte schon in ein paar Wochen anstehen: „Wenn alles weiterhin wie gewünscht läuft, können wir das Sanierungsverfahren wie geplant Ende April beenden und TECTUM wieder erfolgreich am Markt positionieren“, schätzt Sanierungsgeschäftsführer Dr. Georg Bernsau von der Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff & Partner.

Die TECTUM Group, die vom 7. Dezember 2012 bis Ende Februar 2013 ein Schutzschirmverfahren durchlaufen hat, positioniert sich neu am Markt. Mit umfangreichen Restrukturierungsmaßnahmen entspricht das auf Dialogmarketing spezialisierte Unternehmen damit den Anforderungen eines hart umkämpften Marktes. Im Zuge dieser Maßnahmen wurde der Standort Dortmund aus der Sanierungsstrategie des Konzernverbunds herausgenommen. Die Standorte Essen, Gelsenkirchen und Oberhausen bleiben bestehen und erhalten schlankere Strukturen. Insgesamt kann TECTUM mit den Sanierungsplänen über 85 Prozent der Arbeitsplätze des Unternehmens erhalten.

Seit mehr als zwölf Jahren bietet die TECTUM Group Full Service im Bereich Dialogmarketing und hat sich in dieser Zeit zu einem der zehn größten Anbieter bundesweit und zum größten des Ruhrgebietes entwickelt. Das Unternehmen steht für kompetente Dienstleistungen im Inbound und Outbound. In den Branchen Telekommunikation, Finanzdienstleistung, IT und Energie gilt es als feste Größe im Dialogmarketing.

Mehr Informationen unter www.tectumgroup.net

Ansprechpartner für die Medien:

Micha Guttmann
dictum law communications
Tel: +49 221 3976066-0
Mobil: +49 171 5471160

Dr. Constanze Baumgart
dictum law communications
Tel: +49 221 3976066-0
Mobil: +49 178 3272040