GA Automotive GmbH: Sanierung über Schutzschirmverfahren

Heppenheim, 03.06.2013: Die GA Automotive GmbH hat am 13.05.2013 beim Amtsgericht Darmstadt Antrag auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens gestellt. Das Schutzschirmverfahren soll die bereits eingeleitete Restrukturierung erfolgreich über einen Insolvenzplan abschließen. Das Amtsgericht Darmstadt bestellte Rechtsanwalt Dr. Alexander Höpfner zum vorläufigen Sachwalter.

Die GA Automotive GmbH ist seit Jahren zertifizierter Partner der Automobil- und Zulieferindustrie. Das in die Geschäftsbereiche Zerspanung, Umformtechnik/Fügen (Stanzerei) und Montage unterteilte Unternehmen fertigt rund 500 verschiedene Produkte. Insgesamt 195 Mitarbeiter werden von der GA Automotive GmbH beschäftigt.

Der Geschäftsbetrieb wird uneingeschränkt fortgeführt. Die Bundesagentur für Arbeit hat einer Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes für die 195 Mitarbeiter in dem Zeitraum Mai bis Juli 2013 zugestimmt. Die Kunden und die Lieferanten des Unternehmens sind bereit, die bestehenden Verträge trotz des eingeleiteten Schutzschirmverfahrens zu erfüllen. „Damit ist ein erster wichtiger Schritt zu einer nachhaltigen Restrukturierung getan“, so Rechtsanwalt Dr. Alexander Höpfner.

BBL ist eine auf Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. Als weitere besondere Expertise kommt die Zwangsverwaltung von Immobilien hinzu. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrung in komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Rund 40 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an mehr als 30 Standorten, überwiegend in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren.