Schutzschirmverfahren

SchutzschirmverfahrenSeit Inkrafttreten des ESUG konnte die Praxis zahlreiche Erfahrungen mit den neuen Regeln und Rahmenkonditionen des Schutzschirmverfahrens sammeln. Das Buch greift diese Erfahrungen auf und führt sie fort. Es bietet Orientierung, Hilfestellung und Unterstützung für die Vorüberlegung und Entscheidungsfindung sowie für die konkrete Vorbereitung und Durchführung eines Schutzschirmverfahrens. Dabei steht die absolute Praxisrelevanz stets im Vordergrund. Ein Arbeitsmittel für den professionellen Einsatz.

Die Überwindung der Krise als Ziel: Die Kernproblematik im Sanierungsprozess stellt die Krise des Unternehmens dar. Es gilt, ein betriebswirtschaftliches Problem zu lösen und dessen Ursachen zu beseitigen. Im Rahmen der Bemühungen um eine Krisenbewältigung bekämpfen manche Unternehmen nur die Symptome einer sich vertiefenden Krise. Das vorliegende Werk hilft weiter, denn es zeigt gangbare Wege auf und bietet praxisgerechte Erläuterungen.

Aus dem Inhalt:

  • Außergerichtlicher Sanierungsprozess
  • Einordnung eines Schutzschirmverfahrens
  • Überblick zu Struktur und Inhalt eines Insolvenzplans
  • Schutzschirm: Planungsphase
  • Schutzschirm: Antragsphase
  • Schutzschirm: Entscheidung des Insolvenzgerichts
  • Zum Ablauf des Eröffnungsverfahrens
  • Entscheidung des Insolvenzgerichts nach Beendigung des Schutzschirms
  • Einzelfragen: Vergütung, Haftungsrisiken, steuerrechtliche Fragestellungen
  • Schutzschirmverfahren im Konzern

Mehr Informationen zum Buch gibt es unter rws-verlag.de/81781

Rechtsanwalt Dr. Stephan Kolmann, München berät rund um die Unternehmenskrise und bietet dabei sowohl Insolvenzverwaltung, ESUG-Unterstützung wie auch außergerichtliche Sanierungsberatung an. Zuvor war er in einer führenden Insolvenzverwalter-Kanzlei über mehrere Jahre überwiegend mit grenzüberschreitenden Groß- und Konzerninsolvenzen in unterschiedlichen Branchen befasst. Anschließend folgte eine Tätigkeit als Berater in einer europäischen Wirtschaftskanzlei im Bereich Restrukturierung. Dr Stephan Kolmann zählt unter anderem zum Autorenkreis des Kübler (Hrsg.), HRI – Handbuch Restrukturierung in der Insolvenz.