Speditionsunternehmen MLD: Gläubiger stimmen Insolvenzplan einstimmig zu – wichtiger Schritt zum erfolgreichen Neustart

Gericht hat Insolvenzplan bereits bestätigt – Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten – Neugeschäft akquiriert

Hamburg, 16.01.2017. Im Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung der MLD Marketing Logistik Deutschland GmbH & Co. KG haben die Gläubiger jetzt einstimmig den von der Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff ausgearbeiteten Insolvenzplan angenommen. Das Amtsgericht Reinbek als Insolvenzgericht hat den Plan bereits bestätigt.

„Mit der Zustimmung zum Insolvenzplan ist ein entscheidender Schritt in eine wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft des Unternehmens getan“, erläutert Sanierungsgeschäftsführer Dr. Rouven Quick. „Und wir haben damit eine wesentliche Voraussetzung für den baldigen erfolgreichen Abschluss des Verfahrens geschaffen.“ Der Anwalt der bundesweit tätigen Kanzlei BBL war mit Stellung des Insolvenzantrags im März 2016 in die Geschäftsführung der MLD eingetreten. Geschäftsführer Thomas Wollny, der auch künftig das Unternehmen leiten wird, hatte ihn mit der Ausarbeitung des Insolvenzplans beauftragt.

Die Geschäftsführung führt den Betrieb während des Verfahrens uneingeschränkt weiter. Es gelang ihr darüber hinaus, trotz der Insolvenz in Eigenverwaltung einen neuen Auftraggeber zu gewinnen. „Auch das hat geholfen, alle rund 100 Arbeitsplätze zu erhalten“, so Quick. Außerdem habe die sehr konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Gläubigerausschuss, Gericht und Sachwalter Rechtsanwalt Nicolas F. Grimm (Ehler, Ermer & Partner) zum erfolgreichen Verlauf des Verfahrens beigetragen.

Das Speditionsunternehmen MLD erbringt von vier Standorten aus (Barsbüttel bei Hamburg, Hannover, Oldenburg und Duisburg) Logistik-Dienstleistungen für namhafte Unternehmen in weiten Teilen Deutschlands. Der Jahresumsatz liegt bei rund acht Millionen Euro.

BBL ist eine auf Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei mit ausgeprägter Beratungs- und Verwaltungskompetenz. Als weitere besondere Expertise kommt die Zwangsverwaltung von Immobilien hinzu. BBL verfügt über umfangreiche Erfahrung in komplexen Insolvenzplanverfahren und durch zahlreiche grenzüberschreitende Fälle über einen starken internationalen Bezug. Rund 50 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte arbeiten an mehr als 30 Standorten, überwiegend in wichtigen Wirtschafts- und Finanzzentren.
Weitere Informationen: www.bbl-law.de

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. Constanze Baumgart
Guttmann Law Communications
Tel: +49 221 3596405
Mail: cb@guttmann.legal

Micha Guttmann
Guttmann Law Communications
Tel: +49 221 3596405
Mail: mg@guttmann.legal