BBL verstärkt sich mit Siemens-Restrukturierungsexpertin Birgit Kurz

Rechtsanwältin Birgit Kurz (46), langjährige Koordinatorin der konzernweiten Praxisgruppe für Restrukturierung und Insolvenz bei Siemens, wechselt ab Januar 2019 in das Münchner Büro von BBL Bernsau Brockdorff.

Sie wird dort die gesellschaftsrechtliche Beratung bei Umstrukturierungen ausbauen und das Münchner Restrukturierungsteam verstärken. Birgit Kurz war seit 2001 bei Siemens; seit 2014 beriet sie den Konzern vor allem bei der Verselbstständigung von Unternehmenssparten, etwa den Carve-outs von Siemens Healthineers und dem Windkraft-Geschäft. Davor begleitete sie u.a. die Konzernabteilungen für M&A und Venture Capital in gesellschafts-, sanierungs- und insolvenzrechtlichen Fragen, u.a. auch im Fall der Schiedsverfahren zwischen Siemens und BenQ bzw. Gigaset. Zudem beriet sie zu Insolvenzen von Lieferanten- bzw. Kunden (u.a. bei Hock-Unternehmen, Schöller-Electronics, Prokon und Qimonda). Birgit Kurz ist gefragte Vortragsrednerin zu Insolvenz- und Restrukturierungsthemen aus der Unternehmenspraxis. 2016 entsandte der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) sie als Sachverständige in den Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags zur Reform des Insolvenzanfechtungsrechts.

„Wir freuen uns sehr, eine namhafte Kollegin mit ausgewiesener, internationaler Unternehmenserfahrung für uns gewonnen zu haben,“ sagt Stephan Kolmann, Partner von BBL in München. „Sie beherrscht Restrukturierung im M&A-Umfeld ebenso wie im operativen Geschäft. Von ihrer Erfahrung werden wir bei BBL und unsere Mandanten nachhaltig profitieren.“

Mit diesen Neuzugängen erhöht sich die Zahl der Anwälte von BBL Bernsau Brockdorff auf 51. Insgesamt arbeiten über 200 Mitarbeiter für die auf Sondersituationen spezialisierte Kanzlei.

Über BBL Bernsau Brockdorff
BBL gehört seit vielen Jahren zu den bundesweit führenden Kanzleien mit klarem Fokus auf Sondersituationen – Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz. Mit ca. 200 Mitarbeitern über 50 Anwälten ist BBL deutschlandweit an mehr als 30 Standorten präsent, zudem gibt es ein Büro in London. BBL steht für die Begleitung von Restrukturierungsprojekten zur Krisenvorbeugung und für die Beratung im Fall existenzbedrohender Situationen ebenso wie für die Begleitung von Insolvenzverfahren oder Insolvenzen in Eigenverwaltung. Viele der Projekte sind grenzüberschreitend, entsprechend umfassend ist auch das internationale Netzwerk der Kanzlei.
Weitere Informationen: www.bbl-law.de

Für Rückfragen:
Regine Petzsch
ADVICE PARTNERS
Steinsdorfstrasse 2
80538 München
Tel. +49 (89) 286593-29
E-Mail: regine.petzsch@advicepartners.de