3B gemeinnützige Bildungs GmbH in Zehdenick unter Aufsicht des Sachwalters Christian Graf Brockdorff von BBL in Eigenverwaltung saniert – 33 Arbeitsplätze gerettet

PRESSEMITTEILUNG

Zehdenick, 20.11.2019: Nach rechtskräftiger Bestätigung des Insolvenzplans wurde mit Beschluss des Amtsgerichtes Neuruppin vom 26. September 2019 das in Eigenverwaltung eröffnete Insolvenzverfahren über das Vermögen der 3B gemeinnützige Bildungs GmbH in Zehdenick aufgehoben. Gemeinsam mit den Sanierungsberatern Olaf Schubert und Dr. Christian Matiebel erarbeitete die Geschäftsführung einen Insolvenzplan, der sowohl eine erfolgreiche Fortführung des Betriebs und den Erhalt nahezu aller Arbeitsplätze als auch eine überdurchschnittliche Quotenzahlung an die Gläubiger ermöglichte.

Das Amtsgericht in Neuruppin hatte das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung am 1. November 2017 auf Antrag der 3B gemeinnützige Bildungs GmbH hin eröffnet. Seither wurde der Betrieb des Unternehmens unter Aufsicht des eingesetzten Sachwalters, Christian Graf Brockdorff, von BBL uneingeschränkt fortgeführt.

Das Unternehmen ist überwiegend im Bereich der beruflichen Bildung (Berufsvorbereitung, Berufsausbildung und Erwachsenenbildung) als Dienstleister für Bildungsmaßnahmen im Land Brandenburg tätig.

Die Unternehmenskrise wurde durch rückläufige Teilnehmerzahlen und hohe Personalkosten ausgelöst. Die notwendigen Personalanpassungsmaßnahmen und eine Optimierung der Betriebsabläufe konnten durch das Eigenverwaltungsverfahren erreicht werden.

Über BBL Bernsau Brockdorff:

BBL gehört seit vielen Jahren zu den bundesweit führenden Kanzleien mit klarem Fokus auf Sondersituationen – Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz. Mit ca. 200 Mitarbeitern und 50 Anwälten ist die Kanzlei deutschlandweit an mehr als 30 Standorten präsent, zudem gibt es ein Büro in London. BBL steht für die Begleitung von Restrukturierungsprojekten zur Krisenvorbeugung und für die Beratung im Fall existenzbedrohender Situationen ebenso wie für die Begleitung von Insolvenzverfahren oder Insolvenzen in Eigenverwaltung. Viele der Projekte sind grenzüberschreitend, entsprechend umfassend ist auch das internationale Netzwerk der Kanzlei.

Mit ca. 200 Mitarbeitern an über 30 Standorten gehört BBL zu Deutschlands führenden Kanzleien für Sondersituationen – Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz.