BBL: Insolvenzverfahren über das Hotel am Ring in Neubrandenburg eröffnet / Hotelbetrieb läuft ab jetzt bis Ende August weiter

Berlin, 8. Juni 2020: Zum 1. Juni 2020 hat das Amtsgericht Neubrandenburg die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Hotel am Ring GmbH angeordnet, wie Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff von der Restrukturierungskanzlei BBL heute mitteilte. Er führt das Unternehmen seit Anordnung der vorläufigen Insolvenz am 24. März fort, die rund 80 Mitarbeiter erhielten bis Ende Mai Insolvenzgeld.

Nach den Lockerungen der Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie empfängt das Hotel am Ring ab jetzt bis Ende August auch wieder Gäste. Bis dahin können 35 Mitarbeiter weiter beschäftigt werden, den übrigen Mitarbeitern wurde zum 30. Juni gekündigt.

Grund für den Insolvenzantrag waren vor allem unüberwindbare Differenzen mit dem Eigentümer des Hotelgebäudes. Dieser hatte den Pachtvertrag bereits vor Ablauf der regulären Pachtzeit mit dem Hinweis auf die Planung einer umfassenden Sanierung des Hotelgebäudes gekündigt, womit die Geschäftsgrundlage für den Hotelbetrieb wegzufallen drohte. Auch im Rahmen des vorläufigen Insolvenzverfahrens konnte keine Einigung mit dem Eigentümer erzielt werden, so dass das namhafte Hotel zum 31. August 2020 endgültig schließen wird.

Gemeinsam mit der Geschäftsführung sucht der Insolvenzverwalter weiter nach Lösungen, um nach der Schließung Ende August zumindest Teilbereiche des Geschäftsbetriebes aufrechterhalten zu können. So ist er im Gespräch mit Interessenten für die Übernahme des Catering-Geschäfts: Da das Hotel am Ring seit Jahren auch Caterings für Großveranstaltungen anbietet, ist für diesen Teilbereich die Gründung einer neuen Gesellschaft angedacht, über die fünf bis zehn Arbeitsplätze erhalten werden könnten.

Bis Ende August muss ebenfalls eine sozialverträgliche Lösung für die von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in dem Gebäudekomplex betriebene Seniorenwohnanlage mit 20 Bewohnern gefunden werden. Ein weiterer Betrieb der Wohnanlage kommt nicht in Betracht, da der komplette Gebäudekomplex einer Kernsanierung unterzogen werden soll. Derzeit wird mit allen Beteiligten eine Lösung für die Seniorenwohnanlage gesucht.

Die Hotel am Ring GmbH ist Betreiber des größten Hotels in Neubrandenburg. Sie erzielte im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 4 Millionen Euro und beschäftigte rund 80 Mitarbeiter.

Über BBL:

BBL gehört seit vielen Jahren zu den bundesweit führenden Kanzleien mit klarem Fokus auf Sondersituationen – Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz. Mit ca. 200 Mitarbeitern und 50 Anwälten ist die Kanzlei deutschlandweit an mehr als 30 Standorten präsent, zudem gibt es ein Büro in London. BBL steht für die Begleitung von Restrukturierungsprojekten zur Krisenvorbeugung und für die Beratung im Fall existenzbedrohender Situationen ebenso wie für die Begleitung von Insolvenzverfahren oder Insolvenzen in Eigenverwaltung. Viele der Projekte sind grenzüberschreitend, entsprechend umfassend ist auch das internationale Netzwerk der Kanzlei.