BBL: Insolvenzverfahren über Betreiber des Sofitel in Charlottenburg (HAB-Betriebs GmbH) eröffnet

PRESSEMITTEILUNG

  • Geschäftsbetrieb läuft weiter
  • Prozess der Investorensuche auf der Zielgeraden

02.10.2020: Über das Vermögen der HAB-Betriebs GmbH. Betreiber des Sofitel Hotels in Charlottenburg, hat das Amtsgericht Charlottenburg am 1. Oktober 2020 das Insolvenzverfahren eröffnet und erwartungsgemäß den bisherigen vorläufigen Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff von der Restrukturierungskanzlei BBL Brockdorff & Partner zum Insolvenzverwalter bestellt.

„Aufgrund einer entsprechenden Vereinbarung mit dem Vermieter kann der Geschäftsbetrieb trotz Corona-Krise auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens aufrecht erhalten bleiben“, so Christian Graf Brockdorff.

Im Rahmen einer am 30. September 2020 durchgeführten Mitarbeiterversammlung wurden die Mitarbeiter über den aktuellen Stand der Investorensuche und die geplante Weiterführung des Hotels informiert. Es gibt aktuell mehrere Interessenten für eine Übernahme des Hotelbetriebs. „Wir sind zuversichtlich, dass wir einem der Interessenten im Laufe des Monats Oktober 2020 den Zuschlag erteilen können und gehen davon aus, dass die weit überwiegende Anzahl der Mitarbeiter an Bord bleiben kann.“, so der Vertreter der Vermieterin, Herr Rechtsanwalt Sascha Feies (GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Berlin).

„Das Hotel ist und bleibt geöffnet, das Restaurant Le Faubourg bietet seinen Gästen weiterhin den beliebten Mittagstisch an, die Lounge Bar ist ebenfalls geöffnet und wir freuen uns, dass auch das Veranstaltungsgeschäft wenigstens in eingeschränktem Umfang wieder stattfinden kann,“ so Hoteldirektor Stefan Winistörfer.

Geplant ist, den Geschäftsbetrieb zum 1. November 2020 auf eine neue Betreibergesellschaft zu übertragen. Damit wäre die langfristige Perspektive für das Hotel gesichert. Ende Juni hatte die HAB-Betriebs GmbH aufgrund von Zahlungsunfähigkeit den Insolvenzantrag beim Amtsgericht Charlottenburg gestellt, wie das Gericht am 29. Juni 2020 offiziell mitgeteilt hatte.

Über BBL:
BBL Brockdorff & Partner gehört seit vielen Jahren zu den bundesweit führenden Kanzleien mit klarem Fokus auf Sondersituationen – Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz. Mit ca. 200 Mitarbeitern und 40 Anwälten ist die Kanzlei deutschlandweit präsent. BBL steht für die Begleitung von Restrukturierungsprojekten zur Krisenvorbeugung und für die Beratung im Fall existenzbedrohender Situationen ebenso wie für die Begleitung von Insolvenzverfahren oder Insolvenzen in Eigenverwaltung.

Ansprechpartner für die Medien:
Regine Petzsch
ADVICE PARTNERS
Tel. +49 (89) 286593-29
E-Mail: regine.petzsch@advicepartners.de