BBL: Sieben von acht Filialen des insolventen Sporthauses Hübner erfolgreich verkauft

PRESSEMITTEILUNG

  • Erfolgreicher Verkauf nach Sanierung in Eigenverwaltung
  • 127 Arbeitsplätze gerettet

23.11.2020: Unter Federführung der Restrukturierungsexperten Steffen Schneider (BBL) und  Dr. Kristian Schneider (nexpert) hat die seit Anfang Juni 2020 in Eigenverwaltung sanierte Sporthaus Robert Hübner GmbH aus Darmstadt in enger Abstimmung mit dem Gläubigerausschuss erfolgreich sieben ihrer insgesamt acht Filialen verkauft. Die beiden Sanierer hatten die Geschäftsführung übernommen, nachdem das Unternehmen infolge der Corona-Krise in die Schieflage geraten war. Damit gehen insgesamt sieben Geschäfte zum 1. Januar 2021 auf neue Eigentümer über. Bestandteil der Transaktion sind der Verkauf von Warenbestand und Filialausstattung sowie der Übergang von 127 Mitarbeitern. Über die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Transaktionen wurde Stillschweigen vereinbart.

Käufer von sechs Filialen der Sporthaus Robert Hübner GmbH in Bayern und Hessen mit 119 Mitarbeitern ist die Fritz Frank Schuhe + Sport KG aus Bretzenheim. Im Einzelnen handelt es sich um die Filialen Aschaffenburg (Linkstraße), Darmstadt (Ludwigplatz), Dreieich-Sprendlingen (Robert-Bosch-Straße), Groß-Gerau (Adolf-Göbel-Straße), Gründau-Lieblos (Rudolf-Walther-Straße) und Heppenheim (In den Stadtwiesen).

Die Filiale in Eschborn (Elly-Beinhorn-Straße) mit ihren acht Arbeitsplätzen wird von der Mönchengladbacher Siemes Schuhcenter GmbH & Co KG übernommen.

Für die Filiale in Weiterstadt – das letzte verbliebene Geschäft der Sporthaus Robert Hübner GmbH, das bisher noch nicht veräußert werden konnte – wird weiter mit Hochdruck ein Investor gesucht. Auch für die hier 14 betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soll somit ein neuer Arbeitgeber gefunden werden.

Das als Schutzschirmverfahren begonnene Eigenverwaltungsverfahren wird durch die Restrukturierungs- und Sanierungsexperten Rechtsanwalt Steffen Schneider von der Kanzlei BBL Brockdorff (CIO) sowie Dr. Kristian Schneider (CRO, nexpert) als Geschäftsführer geleitet. Anwaltliche Unterstützung erfolgt durch die Rechtsanwälte Dr. Georg Hüllen und Christian Knittel (beide BBL).

Über BBL:
BBL Brockdorff & Partner gehört seit vielen Jahren zu den bundesweit führenden Kanzleien mit klarem Fokus auf Sondersituationen – Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz. Mit ca. 200 Mitarbeitern und 40 Anwälten ist die Kanzlei deutschlandweit präsent. BBL steht für die Begleitung von Restrukturierungsprojekten zur Krisenvorbeugung und für die Beratung im Fall existenzbedrohender Situationen ebenso wie für die Begleitung von Insolvenzverfahren oder Insolvenzen in Eigenverwaltung.

Ansprechpartner für die Medien:
Regine Petzsch
ADVICE PARTNERS
Tel. +49 (89) 286593-29
E-Mail: regine.petzsch@advicepartners.de