Insolvenz- und Zwangsverwaltung

Wenn man Zeit und Geld braucht aber beides nicht hat.

Im Lebenszyklus eines Unternehmens gibt es auch schlechte Zeiten: Das Unternehmen ist in der Krise. Die Chancen, die in dieser Situation ein Insolvenzverfahren bietet, werden häufig unterschätzt.

Der Erhalt insolventer Unternehmen hat bei BBL oberste Priorität. Unsere Insolvenzverwalter und unser breites Netzwerk von Unternehmens- und Steuerberatern sowie potenziellen Investoren gewährleisten die Fortführung insolventer Betriebe im Insolvenzverfahren auch über einen längeren Zeitraum.

Wir gestalten die Sanierung von Unternehmen durch eine übertragende Sanierung oder Vorlage eines Insolvenzplans. Nach Anzahl der Durchsetzung von Insolvenzplänen gehört BBL zu den führenden Kanzleien in Deutschland.

Die in großer Anzahl auftretenden Verbraucherinsolvenzen und Insolvenzen ehemals selbstständiger, natürlicher Personen werden bei BBL in einer eigens dafür gebildeten Abteilung abgewickelt. Sie stellt für diese Verfahren eine zügige und kostendeckende Bearbeitung bei hohem Qualitätsstandard sicher.

Einen Schwerpunkt vieler Unternehmenstransaktionen bildet häufig die Restrukturierung des Personalbestandes. Sie kann über den Erfolg der gesamten Transaktion entscheiden. Der in § 613a BGB normierte Übergang der Rechte und Pflichten des Arbeitgebers gegenüber dem Arbeitnehmer im Falle eines Betriebsübergangs spielt dabei eine entscheidende Rolle. Wir verfügen über langjährige und vielfach erprobte Erfahrung im Umgang mit Betriebsräten. Darüber hinaus führen wir Einigungsstellenverfahren durch und übernehmen die Vertretung in Kündigungsschutzprozessen. Schließlich organisieren wir auch Personalrestrukturierung über sogenannte Transfergesellschaften.

Die Anwälte von BBL sind im Auftrag vieler Amtsgerichte als Zwangsverwalter von Immobilien tätig. Darüber hinaus verwaltet BBL Objekte auch außerhalb von Insolvenzen im Rahmen der sogenannten „kalten Zwangsverwaltung“ für grundbuchlich gesicherte Banken. Dazu gehören Eigentumswohnungen, Privathäuser, Mehrfamilienhäuser, Gewerbe- und Geschäftsimmobilien sowie Industriekomplexe.