Birgit Kurz

Rechtsanwältin

Widenmayerstraße 42
80538 München
Tel.: +49 89 2554938-0
Fax: +49 89 2554938-38
E-Mail: muenchen@bbl-law.de


Sprachen:

Deutsch
Englisch
Birgit Kurz berät bei gesellschaftsrechtlichen Umstrukturierungen, Carve Outs und Gesellschafterstreitigkeiten. Daneben hat sie sich spezialisiert auf Krisen- und Sanierungssituationen unter Einschluss von Distressed M&A bzw. VC-Projekten. Haftungsfragen, Umsetzungsprobleme bei Restrukturierungen sowie der Umgang mit Kunden und Lieferanten in Krise und Insolvenz zählen zu ihren weiteren Kernkompetenzen. Dabei greift sie zurück auf ihre langjährige, internationale Erfahrung als Senior Counsel in der Rechtsabteilung eines der größten deutschen integrierten Technologiekonzerne.

Vita:

Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

1997 - 1999 Referendariat am Oberlandesgericht Nürnberg/Wahlstation bei Morgan Lewis & Bockius, New York

1996 - 2000 Thorwart Zech & Partner (wiss. Mitarbeiterin, Rechtsanwältin)

2001 - 2018 Siemens Aktiengesellschaft, Rechtsabteilung:

2014 - 2018 Koordination der konzernweiten Legal Practice Group "Restructuring & Insolvency"

seit 2019 BBL Bernsau Brockdorff & Partner Rechtsanwälte PartGmbB

Referenzen:

Gesellschaftsrechtliche Umstrukturierung & Carve Out: Siemens Gamesa, Siemens HealthineersDistressed M&A, Joint Venture Auseinandersetzungen & VC: Beratung bei zahlreichen Projekten im internationalen Umfeld einschließlich der rechtlichen Begleitung von leistungs- und finanzwirtschaftlichen Maßnahmen und deren vertragliche Absicherung in folgenden Geschäftsfeldern: Metallverarbeitung, Software, Telekommunikation, Guss, Energieerzeugung und -übertragungInsolvenzanfechtung: Anhörung als Sachverständige im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags zur Reform des Insolvenzanfechtungsrechts im Februar 2016 – entsandt durch den Bundesverband der Deutschen IndustrieMehr
Standortrestrukturierung: M&A Projekt sowie Begleitung der Strukturierung und Implementierung eines standortbezogenen ZukunftsfondsBeratung von Insolvenzen aus Lieferanten- bzw. Kundensicht: Hock-Gruppe, Schöller-Electronics, Prokon, QimondaBeratung von Rechts- und Haftungsfragen bei Post Closing Auseinandersetzungen bzw. Insolvenzverfahren nach Desinvestitionsprojekten: Gigaset bzw. BenQ, FEAG Erlangen, i-center

Veröffentlichungen:

Systematische Darstellung der GmbH in der Krise, in: Gottwald, Insolvenzrechtshandbuch, Verlag C.H.Beck, 6. Aufl. (2019 bevorstehend)