Dr. Christian Heintze LL.M.

Partner

Rechtsanwalt

Kesselsdorfer Straße 14
01159 Dresden
Tel.: +49 351 482916-0
Fax: +49 351 482916-29
E-Mail: dresden@bbl-law.de

Weitere Standorte:

Chemnitz, Dessau-Roßlau, Gera, Leipzig, Suhl

Sprachen:

Deutsch
Englisch
Christian Heintze ist seit über 20 Jahren in der Insolvenzverwaltung und Restrukturierungsberatung tätig. Er verfügt als Insolvenzverwalter und Sanierungsberater über umfassende Erfahrungen bei komplexen, auch grenzüberschreitenden Unternehmenskrisen. Darüber hinaus berät er Investoren und Gläubiger bei der Wahrnehmung ihrer Rechte im Insolvenzverfahren.

Vita:

Studium der Rechtswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle/ Saale

Masterstudiengang „Finanz- und Steuerwissenschaften“, Universität Osnabrück / Nebentätigkeit bei Arthur Andersen

1997 - 1999 Referendariat in Dessau, Dresden und Tokyo/Japan / Nebentätigkeit bei Haarmann, Hemmelrath & Partner

1999 - 2007 Rechtsanwalt Sozietät KÜBLER

seit 2002 Bestellung als Insolvenzverwalter

2007 - 2009 Rechtsanwalt und Partner bei Brockdorff & Partner

2008 Promotion zum Dr. iur. an der Universität Osnabrück

2009 Gründungspartner von BBL Bernsau Brockdorff

Referenzen:

Restrukturierung eines europaweit tätigen print-on-demand Dienstleisters im Rahmen eines Eigenverwaltungsverfahrens – Übernahme der Geschäftsführung im Insolvenzverfahren, operative Neuaufstellung und Begleitung des M&A-Prozesses einschließlich InsolvenzplanBeratung und Vertretung eines internationalen Fonds als Hauptgläubiger einer der bedeutendsten Solarinsolvenzen in DeutschlandAE Photonics GmbH, InsolvenzverwalterMehr
Beratung eines Anlegers in Zusammenhang mit der Abwicklung eines „Esch-Fonds“ der Privatbank Sal. OppenheimBeratung eines strategischen Investors zu einem Engagement im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens in Eigenverwaltung (Sicherheitsgewerbe, rd. 2.000 Mitarbeiter)

Veröffentlichungen:

Vorträge und Veröffentlichungen zu verschiedenen Themen des deutschen Insolvenzrechts und zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf die RestrukturierungspraxisZum Nachweis der fristgerechten Einzahlung eines Gerichtskostenvorschusses für die Insolvenzfeststellungsklage bei bestrittener Forderung; Beschluss des LG Dessau-Roßlau vom 18.12.2015 (Az.: 8 T 154/15), in: EWiR 15/2016, S. 475 (zusammen mit Rechtsanwalt Heiko Schaefer)„Change of Control“ im Planinsolvenzverfahren – verbesserte Chancen für Gesellschafter und Investoren durch das ESUG, in: Betriebs-Berater 2014, Heft 32, Seite 1859

Mitgliedschaften:

European Legal Technology Association (ELTA)taxOS – Alumni und Förderer der Steuerwissenschaften Osnabrück e.V.VID Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.Mehr