Victoria Gehring-Wieland

Rechtsanwältin

Fachanwältin für
Bank- und Kapitalmarktrecht

Zeilweg 42
60439 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 963761-0
Fax: +49 69 963761-140
E-Mail: frankfurt@bbl-law.de


Sprachen:

Deutsch
Englisch
Victoria Gehring-Wieland ist seit 18 Jahren als Rechtsanwältin forensisch und beratend in den Bereichen Wirtschafts-, Gesellschafts- und Insolvenzrecht tätig. Sie ist eine anerkannte und erfahrene Prozessrechtlerin, spezialisiert auf die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung von Gläubigeransprüchen. Schwerpunkte bilden hier derzeit Verfahren im Bereich des Bank- und Kapitalmarktrechtes.

Vita:

Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer

1998 - 2001 Rechtsanwältin in der Kanzlei Dr. Petereit & Armbrüster, Mainz

2001 - 2003 Raiffeisen-Volksbank eG Mainz/Mainzer-Volksbank eG: Leitung der Abteilung Abwicklung/ Mahnwesen; Betreuung notleidender Engagements in der Abwicklung, Intensivbetreuung und bei Sanierungsmaßnahmen; Firmenkundenberatung

2003 - 2014 Rechtsanwältin in der Kanzlei Dr. Petereit & Armbrüster, Mainz

seit 2014 Rechtsanwältin bei BBL Bernsau Brockdorff & Partner Rechtsanwälte PartGmbB

Referenzen:

Prüfung und Durchsetzung von Ansprüchen von Insolvenzverwaltern gegen Insolvenzgläubiger sowie aus Haftung der Geschäftsführer einer Gesellschaft; Durchsetzung von Ansprüchen im Rahmen der OrganhaftungDurchsetzung von Ansprüchen von Sparkassen und Genossenschaftsbanken sowie von mittelständischer Unternehmen im Bereich des Bank-, Zivil- und WirtschaftsrechtsLangjährige bundesweite Vertretung der größten deutschen Förderbank des Bundes bei Ansprüchen im Zusammenhang mit der Mittelstandsförderung von Unternehmen sowie aus Studien- und BildungskreditenMehr
Bundesweite Vertretung eines Bankenkonsortiums im Zusammenhang mit Gläubigeransprüchen aus der Finanzierung eines großvolumigen Immobilienfonds. Durchsetzung der Gläubigeransprüche aus Konsortialdarlehen und Zinssicherungsgeschäften gegen Anleger eines geschlossenen Immobilienfonds in 700 Fällen

Veröffentlichungen:

„Haftungsfalle Phishing – der Einzelfall entscheidet“ erschienen im Bankmagazin.„Online-Banking – Der richtige Umgang mit PIN und Tan“, erschienen in der Mainzer Allgemeinen Zeitung.Regelmäßige Veröffentlichungen von Artikeln in regionalen Zeitungen zu aktuellen Rechtsthemen.